Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Das große Schimpfen

Das große Schimpfen

Michael Escofier
Kris Di Giacomo
Mixtvision
Verlagsempfehlung ab 4 Jahre
Zwei Gänse als Moderatoren übertragen live aus Schimpfhausen vom „Großen Schimpfen“ einem Wettbewerb, an dem viele Tiere teilnehmen. Der Sieger bekommt einen großen goldenen Pokal. Theo Tapir ist erst drei und er macht den Anfang. Er ist ganz aufgeregt, sagt aber dann das Wort „Puddingpups“ und Modertoren und Zuschauer sind begeistert. Nach einer Werbepause geht es weiter mit den unterschiedlichsten Schimpfworten. Dann kommt Harald Hirsch, der arrogante Vorjahressieger. Doch ihm geschieht ein Malheur.
mehr oder weniger lesen
Die Abmoderation ist sehr spaßig und geht noch ohne Bild weiter.
Lustige Schimpfworte sind immer etwas Besonderes, man kann sie sagen ohne Ärger zu bekommen und mit etwas Fantasie kann man sich eigene Wort ausdenken und den Wettbewerb fortsetzten.

Dagmar Mägdefrau