Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Aktuelles

Unsere nächsten Termine

Rielparkfest

Mittwoch, den 12.6.2024, findet wieder das Stadtteilfest im Riehlpark in Essen-Frohnhausen statt. Neben vielen Einrichtungen aus dem Stadtteil wird auch unser Verein – wie in den letzten Jahren – vor Ort vertreten sein.

In der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr gibt es die Möglichkeit, neue Bücher zu entdecken. Lesen, anschauen oder zuhören – wir freuen uns, wenn ihr vorbei schaut!

Lesungen in Kitas

Am Dienstag, den 18.6.2024, liest Azur Gürz Abay aus ihrem Bilderbuch „Samis Sprache“ vor:
Um 9:30 Uhr in der Kita „Kleiner Pott“ in Essen-Stoppenberg und um 11:00 Uhr in der Kita Portendiekstraße in Essen-Schonnebeck.

Die Lesungen werden durch eine Spende der Firma Naketano ermöglicht.

Samis Sprache

Mittwoch, 19.6.2024 ab 9:00 Uhr finden zwei Lesungen mit der Kölner Autorin Azur Gürz Abay in der Bodelschwinghschule in Altendorf statt.

Die Veranstaltung wird organisiert durch die Diakonie Essen.

Kindsein in Holsterhausen

Pädagogische Einrichtungen stellen sich vor – Aktionstag mit vielen Spielen, Spaß und leckerem Kuchen!

Mittwoch, 19.06.2024 14:00 – 17:00 Uhr
Auf dem Domplatz Mariä Empfängnis

Aktuell laufen die Planungen zu dem Fest noch. Sobald der Flyer hierfür gedruckt ist, werden wir ihn an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

Auf jeden Fall wird auch der Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V. bei diesem Fest dabei sein. Und wir werden wieder viele Bücher mitbringen!

Sommerfest

Am Freitag, 21.6.2024 gibt es am Storp9 wieder etwas zu feiern. Neben vielen Ständen, an denen gebastelt wird, gibt es leckere kulinarische Angebote und Musik.

Wir sind mit unserem Roten Zelt und einer gut gefüllten Bücherkiste dabei. Die Kinder können sich aus unserem Angebot etwas aussuchen, was Mitglieder unseres Kinderliteratur-Vereins ihnen vorlesen. Gerne können sie natürlich auch selbst eine Buch anschauen oder lesen.

Sommerfest mit vielen Ständen
Planungstreffen

Unser nächstes Planungstreffen findet

am Mittwoch, 26.06.2024, um 18:30 Uhr

in der Pfingstfeldwende 6 statt.

Wir laden alle, die Interesse an unserer Vereinsarbeit haben, herzlichst dazu ein!

Auch in diesem Jahr werden wir wieder die Aktion „Nature Writing“ unterstützen. Dies ist eine Aktion des Ferienspatz!

Jugendliche treffen sich vom 30.7.-1.8.2024 täglich in der Gruga und die Essener Autorin Mischa Bach wird zusammen mit Eva Pfitzner zeigen, wie man eine Geschichte schreibt. Dieses Angebot gibt es zum dritten Mal. In der Vergangenheit sind erstaunliche Ergebnisse erzielt worden.

Zur Einstimmung auf diesen kreativen Workshop wird es am Freitag, 14.6.2024 um 9:50 Uhr für die Schülerinnen und Schüler der Schreib AG der Alfred-Krupp-Schule eine Lesung mit Mischa Bach geben.

Mehr Infos zum Workshop findet ihr auf dem Flyer.

Gesundheitstag Gruga

Am Dienstag, 20.8.2024 lesen Mitglieder unseres Vereins von 9:30-16:00 Uhr beim Essener Gesundheitstag auf der Kranichwiese in der Gruga vor. Wir bringen wieder unsere Bücherkiste mit vielen schönen neuen Bilderbüchern mit. Da können die Kinder stöbern und selbst lesen oder sich von uns vorlesen lassen.

Auch 2024 werden wir wieder in der Gruga am Weltkindertag vorlesen. Am Sonntag, 20.9.2024, sind wir ab 11:00 Uhr mit unserem Roten Zelt und vielen tollen neuen Büchern in der Dahlienarena und lesen vor.

In den letzten Jahren war auf dieser Wiese immer eine wundervolle Atmosphäre. Eltern und Großeltern lasen ihren Kinder vor, die Kinder stöberten in unserer Bücherkiste nach neuen Schätzen.

Weltkindertag

Am 2.10.2024 liest Kathrin Schrocke ab 9:00 Uhr den Schüler*innen der 8. und 9. Stufe der Geschwister-Scholl-Realschule aus ihrem Buch „Weisse Tränen“ vor.

Die Lesung wird durch das NRW KULTURsekretariat gefördert.

Weiße Tränen
Birgit Ebbert spricht mit den Kindern über ihr Buch.

Lese-Vormittag – 2 Lesungen von Birgit Ebbert in Essener Kitas

Am Mittwoch, den 15.5.2024, besuchten wir zusammen mit der Hagener Autorin Birgit Ebbert zwei Kindergärten.

Gestartet wurde um 9:15 Uhr in der Kita Grevelstraße in Essen-Frohnhausen. Dort lauschten 17 Vorschulkinder der Geschichte „Buntstifts erster Schultag“.

Da bei allen zukünftigen Schulkindern die Schultasche bereits gekauft war, ergab sich so ein wunderbarer Aufhänger, um über Gefühle und Erwartungen zum Schulstart zu sprechen. Auf die Frage „Was willst Du lernen?“ nannten die meisten Lesen und Schreiben, einige Jungen freuten sich aber auch auf „Mathe“.

Gegen 11:00 Uhr fand dann die nächste Lesung in der Kita St. Stephanus in Essen-Holsterhausen statt. Das Publikum war diesmal deutlich gemischter, so dass Birgit Ebbert für diese Gruppe eine Geschichte über Ferien am Meer aussuchte.

In beiden Kitas wurde im Anschluss an den vorgelesenen Text viel über Geschichten erzählen gesprochen. Wie findet man eine gute Geschichte? Und wie kommt diese dann ins Buch? Birgit Ebbert erzählte, dass sie Anregungen für ihre Geschichten im Alltag und im Austausch mit Kindern findet. Sie hat aber auch eine wunderbare Art, ihre kindlichen Zuhörer*innen selbst zum Erzählen zu bringen. (O-Ton: „Wenn man einen Kratzer hat, kann man immer eine Geschichte erzählen.“) Alle Kinder bekamen ein Andenken an die Lesung: Die Vorschulkinder eine Kopie der vorgelesenen Geschichte, die altersgemischte Gruppe ein Papierboot.

Beide Lesungen wurden durch die Bezirksvertretung III und das Essener Kulturamt gefördert. Vielen Dank dafür!

Spielplatzfest

Am Mittwoch, 15.5.2024 waren wir auf Einladung der Spielplatzpatin auf dem Spielplatz an der Franziskanerstraße.

Das Spielmobil bot einiges an Bewegungsspielen und auch Bogenschießen an. Beim Kinderschminken gab es immer wieder eine Schlange.

Zwischendurch kamen die Kinder zum Vorlesen auf unsere Decke und sie suchten sich aus unserer, mit vielen neuen Büchern gefüllten Bücherkiste das „Passende“ heraus.

Kinder auf Decken beim Spielplatzfest
Bild des Covers von Balduin bleibt grün

Balduin bleibt grün – Leseshow von Fritzi Bender

Am Donnerstag, den 2. Mai 2024, war die Bochumer Autorin Fritzi Bender mit ihrem Buch „Balduin bleibt grün“ zu Gast in der Kita Kämpenstraße in Essen-Holsterhausen.

50 Kindergartenkinder erlebten eine tolle interaktive Leseshow, die die Kinder sehr fesselte. So wurde Wissen über Chamäleons ausgetauscht (Wo leben Chamäleons? Wer sind die natürlichen Feinde?), Lieder zum Aufwachen und Einschlafen speziell für Chamäleons gesungen und natürlich die Geschichte von Balduin vorgelesen. Unterstützung hierfür hatte Fritzi Bender durch ihre Chamäleon-Handpuppen von Balduin und Frau Sogehtdas, der Betreuerin im Chamäleon-Kindergarten.

So lebhaft die Veranstaltung war, bei der eigentlichen Lesung lauschten die Kinder „muckskinderstill“ der Geschichte und erfuhren so dann auch, warum Chamäleons sich ihrer Umgebung anpassen: Wenn Chamäleons ihre Farbe ändern und sich so nicht mehr von ihrem Umfeld abheben, so schützen sie sich nicht nur selbst, sondern ggf. auch Freunde vor Feinden. – Die Lesung von Fritzi Bender wurde durch das NRW KULTURsekretariat gefördert.

Wer mehr über Balduin und seine Geschichte erfahren möchte, findet hier unsere Buchbesprechung.

Lesung mit Musik – Andrea Behnke liest aus ihrem Buch „Den Bauch voller Töne“

Am 12. April 2024 war Andrea Behnke zu Gast an der Graf-Spee-Schule in Essen-Bredeney, um den 3. Klassen aus ihrem Kinderbuch „Den Bauch voller Töne“ vorzulesen.

Den Bauch voller Töne

In dem Buch geht es um Eni, die ihre Blockflöte liebt und die Töne, die sie mit Hilfe des Instruments erzeugen kann. – „Nichts ist schöner als Töne, die im Bauch kitzeln.“ Eines Tages landet Eni mitten im Utrecht des 17. Jahrhunderts, wo sie auf den Komponisten und Blockflötenspieler Jacob van Eyck trifft. Dieser begleitet sie zurück in die Gegenwart. Zusammen üben die beiden für ein Schulkonzert.

Bei einer Lesung, bei der die Musik derart im Mittelpunkt steht, darf auch „Live-Musik“ nicht fehlen und zu diesem Zweck hatte Andrea Behnke eine Garkleinflöte (die kleinste Blockflöte der Welt!) mit im Gepäck. Allen Beteiligten hat die Lesung viel Spaß gemacht. Es gab viele Fragen der Schüler*innen.

Wir bedanken uns bei der Sparda West für ihre Unterstützung.

Miteinandertag in Essen-Frohnhausen

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus standen wir am „Miteinandertag“ (Donnerstag, den 21.3.2024) auf dem Frohnhauser Markt.

Speziell zu den Themen Rassismus, Diversität und Toleranz haben wir für Kinder und Jugendliche im Alter von 2 – 18 Jahren eine Auswahl von Büchern zusammengestellt. Wir hatten die Möglichkeit, einen Tisch am Stand der Diakonie zu nutzen. So konnten wir nicht nur unsere Auswahlliste verteilen, sondern allen Interessierten auch die Möglichkeit geben, direkt in diese Bücher reinzuschauen.

Unsere Bücherliste kann hier abgerufen werden.

Am 1.3.2024 las die Essener Autorin Kathrin Schrocke aus ihrem Buch „Weiße Tränen“ fünf 7. Klassen in der Aula der Gesamtschule Holsterhausen vor. Vier Jugendliche hatten die Moderation übernommen und halfen darüber hinaus mit ihren Mikrofonen, dass die Fragen ihrer Mitschüler für alle Zuhörenden gut verständlich waren. Nach der Lesung gab es viele Fragen an Kathrin Schrocke, die diese gerne beantwortete.

Diese Lesung wurde durch das NRW KULTURsekretariat gefördert.

NRW Kultursekretariat Wuppertal

Alltagsrassismus – Kathrin Schrocke liest aus ihrem Buch „Weiße Tränen“

Am Donnerstag, den 1.2.2024, hat Kathrin Schrocke in zwei Lesungen den Schülern der 7. und 8. Klassen des Alfred-Krupp-Gymnasiums in Essen-Frohnhausen aus ihrem Buch „Weiße Tränen“ vorgelesen.

Zentrales Thema dieses Buches ist Alltagsrassismus. Greifbar wird dieser anhand der Ereignisse am Kant-Gymnasium, einer „Schule ohne Rassismus“, in einer kleinen Gemeinde im Schwarzwald. Erzählt wird das Ganze aus Sicht von Lenni, der Hauptfigur. Zu Beginn des neuen Schuljahrs tritt Benjamin, ein neuer Mitschüler, in das Leben von Lenni und seinem Freund Serkan. Benjamin ist schwarz und hinterfragt recht rasch, ob das Kant-Gymnasium zu Recht eine „Schule ohne Rassismus“ ist. (Mehr über „Weiße Tränen“ in unseren Buchbesprechungen)

Weiße Tränen

Jede Lesung wurde von 2 Schülerinnen anmoderiert, die neben einigen biographischen Details zu Katrin Schrocke leider auch eigene Erfahrungen in punkto Alltagsrassismus teilten. Katrin Schrocke las verschiedene zentrale Szenen aus ihrem Buch vor. Im Anschluss an jede Passage kam es zu regen Diskussionen. Dabei ermutigte die Autorin die Schüler*innen, sich nicht nur in die verschiedenen Personen und ihre Standpunkte hineinzuversetzen, sondern auch Mutmaßungen über den weiteren Handlungsverlauf anzustellen. – Eine spannende und die Teilnehmer*innen packenden Lesung mit einem ernsten Thema, das sicherlich noch länger nachwirken wird.
Die Lesungen wurden durch das NRW KULTURsekretariat gefördert.


In der Vorweihnachtszeit haben wir vom 30.11. bis zum 2.12.2023 im BürgerTreff Überruhr jeden Nachmittag den Kinder weihnachtliche Geschichten vorgelesen. Wir hatten eine tolle Auswahl von Weihnachtsbüchern – vom Soundbuch für die Kleinsten bis hin zu aufwändig illustrierten Büchern für ältere Kinder – dabei. Auch die Eltern und Großeltern waren beeindruckt, wie viele unterschiedliche Bücher es rund um das Thema Weihnachten gibt.

Am Samstag hat die Ruhrautorin Gudrun Güth den Kindern ihre Geschichte vom „Kanalmonster“ vorgelesen. Diese ist in dem Ruhrgeschichtenbuch „Herein geflogen“ aus dem Klartext-Verlag enthalten.

Herein geflogen

Am Dienstag, 14.11.2023 hat die Essener Illustratorin und Autorin Heike Kurtenbach in der Kita St. Antonius in Frohnhausen ihre Waldfee Holla vorgestellt.

Die Kinder lernten in ihrer Projektwoche zum Thema Buch eine Frau kennenlernen, die Bücher schreibt und die Bilder dazu malt. „Holla und die grüne Neune“ hat den Kindern sehr gut gefallen. Und Hollas Zauberspruch „Tibbeling!“ wird vermutlich nicht so schnell vergessen werden.

Die Lesung wurde mit Mitteln der Bezirksvertretung III sowie des Kulturamtes der Stadt Essen gefördert.

Burggymnasium 28.10.2023

Am Mittwoch, 25.10.2023 wurden wir von der Ehrenamtsagentur Essen ins Burggymnasium zum Markt der Möglichkeiten eingeladen.
An unserem Infostand haben wir den Schüler*innen ein Bücher-Bingo angeboten. Es wurden viele Fragen beantwortet und Schokolade als Gewinn verteilt.

Nature Writing Nature Filming
Aposteljugendhaus

Am 4.10.2023 fand im Aposteljugendhaus in Essen-Frohnhausen die Abschlusslesung zum Workshop „Nature Writing/Nature Filming“ statt.  Vor einem begeisterten Publikum erhielten die jungen Autorinnen eine Broschüre mit Texten und Bildern, die im Rahmen des Workshops entstanden sind.  Anschliessend lasen die anwesenden Autorinnen ihre Geschichten vor.

Weltkindertag

Am Sonntag, 24.09.2023 wurde der Weltkindertag in der Gruga gefeiert und wir waren mit unserem roten Zelt dabei. Wir standen wie schon in den letzten Jahren in der Dahlienarena. Das Wetter meinte es gut mit uns und die Sonne schien den ganzen Tag. So kamen die Kinder, nachdem sie auf der Kranichwiese viel Spaß gehabt hatten,  zu uns und nutzen die Liegestühle und Fatboys von Westenergie, um gemütlich die Bücher aus unserer gut gefüllten Bücherkiste zu lesen oder sich vorlesen zu lassen. Es war wieder ein rundum gelungenes Fest und wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Am 21.9.2023 kam die Kölner Autorin Azur Gürz Abay zu uns nach Essen und hat ihr Buch „Samis Sprache“ im Familienzentrum Villa Kunterbunt zwei Gruppen vorgelesen.

Am nächsten Tag waren wir in Frohnhausen in der Kita St. Antonius und in der Kita Schwedenheim.

Es waren lebhafte Lesungen, die den Kinder sehr viel Freunde gemacht haben.

Die Lesungen in Frohnhausen wurden mit Mitteln der Bezirksvertretung III sowie des Kulturamtes der Stadt Essen gefördert.

Wir bedanken uns für diese Unterstützung.

Am Mittwoch, 6.9.2023 waren wir noch einmal beim Spielplatzfest in der Franziskanerstraße eingeladen.

Ein kleines Fest mit Kindern, die viel Spaß an Vorlesen und Selberlesen hatten.

Beim Stadtteilfest im Riehlpark in Essen-Frohnhausen war – neben Jugendamt und sozialen Einrichtungen des Stadtteils – auch unser Verein mit dabei. Das Wetter an diesem Tag war sehr sommerlich und wir waren froh, unser rotes Zelt dabei zu haben. Im Schatten des Zeltes konnten wir mit vielen Kindern und Eltern unsere Bücherschätze teilen.

Ehrenamt Messe 
August 2023

Am Sonntag, 26.8.2023 haben wir uns an der Ehrenamt-Messe im Essener Grugapark beteiligt. Bei schönstem Sonnenschein haben wir an unserem Info-Stand über unseren Verein und seine Aktivitäten berichtet.

Wir hoffen, dass wir dadurch neue Mitglieder für unseren Verein gewinnen konnten.

Von der Vergangenheit lernen – ANDREA BEHNKE liest aus ihrem Buch „Die Verknüpften“

Lesung am 15. August 2023 im Rahmen der Projektwoche „Vielfalt verbindet“ an der Alfred-Krupp-Schule

Bochum, 1938: Liselotte, Leon, Minna und Hildegard nennen sich die Verknöpften – nach ihren Freundschaftsbändern, die als Verschluss einen Knopf haben. Sie halten sich für unzertrennlich, aber die Zeit vor dem Krieg stellt ihre Freundschaft auf eine harte Probe.

So darf Hildegard, die als Einzige nicht die jüdische Schule besucht, ihre beiden Freundinnen und ihren Freund nicht mehr besuchen. Und nach der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November stellt sich für jüdischen Familien die Frage, ob sie bleiben oder auswandern sollen.

Die beliebte und engagierte Lehrerin Fräulein Hirschberg ist in dieser Zeit ein wichtiger Anker für die Menschen der jüdischen Gemeinde.

Passagen aus „Die Verknöpften“ hat die Bochumer Autorin Andrea Behnke am 15. August 2023 im Rahmen der Projektwoche „Vielfalt verbindet – GEMEINSAM gegen Rassismus und Diskriminierung“ an der Alfred-Krupp-Schule vorgelesen. 28 Schüler der Jahrgänge 6 bis 8 folgten gespannt dem lebendigen und eindringlichen Vortrag, der vom Verein für Kinder- und Jugendliteratur ermöglicht wurde.

Am Samstag, 12.8.2023 haben Mitglieder des Vereins ab 10 Uhr beim TuS Jugendtag an der Pellmannstraße vorgelesen.

Es war trotz des regnerischen Wetters ein tolles Fest mit vielen Kindern.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

TuS Jugendtag

Kreativworkshop „Nature Writing / Nature Filming” Ende Juli 2023 in der Essener Gruga

Viele von uns werden sich schon einmal gefragt haben, wie Autor*innen es bewerkstelligen, aus sich heraus Welten und Lebewesen zu erschaffen und spannende Geschichten zu erzählen. Dabei hilft bestimmt eine blühende Phantasie, aber auch verschiedene Kreativtechniken können dabei hilfreich sein.

In einem viertägigen Workshop vom 24. – 27.7.2023 mit dem Titel „Nature Writing / Nature Filming“ hatten Essener Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren die Möglichkeit, mit der Essener Autorin Mischa Bach und der Koblenzer Lese- und Literaturpädagogin Eva Pfitzner eigene Geschichten zu entwickeln und kleine Filme zu drehen. 

Aber wie ist der Weg zu einer eigenen Geschichte? Ein Bespiel: Zu Beginn liegt vor einem ein normales weißes Blatt. Aber nachdem man mit Blättern Farbe darauf gedruckt hat, entdeckt man auf einmal Wesen wie z.B. einen Knutschdrachen, eine Bartmöhre oder einen Büffel ohne Beine. Und ein Speeddating weiter hat man so viele Fragen zum gerade erst entdeckten Geschöpf beantwortet, dass man einen Steckbrief erstellen kann und damit über ein wunderbares Sprungbrett in eine Geschichte verfügt. 

Vier Tage Workshop in der Gruga boten allen Teilnehmern viel Zeit, verschiedene Kreativtechniken auszuprobieren, zusammen an kleinen Projekten zu arbeiten und sich auszutauschen. Dabei sind tolle Texte und Filme entstanden, die eindrücklich die Wirkung einer solchen Veranstaltung unterstreichen und hoffentlich auch die Sponsoren überzeugen – neben dem Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur waren das die Stadt Essen, die Kinderstiftung Essen sowie der Friedrich-Bödecker-Kreis NRW. Wir vom Verein für Kinder- und Jugendliteratur drücken auf jeden Fall die Daumen, dass ein solches Angebot auch 2024 den Essener Jugendlichen unterbreitet werden kann.

Lesen im Park

Mittwoch, 12.7.2023 waren wir am Nachmittag im Riehlpark in Frohnhausen. Bei schönstem Wetter kamen viele Kinder, die sich Bücher zum Vorlesen oder selbst anschauen aus unserer Kiste suchten. Sie hatten viel Spaß mit den Bilderbüchern, aber auch einige Eltern setzten sich zu uns auf die Decken und lasen ihren Kindern vor.

„Lesen imPark“ ist eine Aktion des Essener Ferienspatzes, die uns nach der langen Corona-Pause wieder viel Freude macht.

Eine Woche später – am Mittwoch, 19.07.2023 waren wir am Spielplatz im Siepental. Auch hier haben Kinder dank unserer Beschlag den Weg zu uns gefunden und sich vorlesen lassen.

Sommerfest im Storp9

Am Donnerstag, 15.6.2023 begann um 15 Uhr das Sommerfest am Bürgerbegegnungszentrum Storp9 im Essener Südostviertel. Die Mitarbeiter und der Allbau hatten viele Zelte aufgebaut und es gab ein schönes Angebot an Essen und Getränken.  Alle Kinder waren mit Karten ausgestattet, auf denen Stationen aufgeführt waren, die sie im Rahmen einer Rallye besuchen sollten. Unser Lesezelt war auch darunter. 

Einige Kinder schauten nur kurz in ein Buch, aber viele  blieben auch länger und ließen sich von uns oder Eltern etwas vorlesen. In unserer gut gefüllten Lesekiste waren viele schöne neue Bilderbücher. Es war ein munterer Nachmittag bei schönstem Wetter.

Anfang des Jahres hat Oliver Schlick den renommierten Glauser-Preis in der Kategorie Kinderkrimi für „Rory Shy – Das Rätsel um Schloss Eichhorn“ gewonnen. Es handelt sich hierbei bereits um den 3. Band der Kinderkrimi-Reihe um Rory Shy, den berühmten schüchternen Detektiv, und seiner um so redefreudigeren 12-jährigen Assistentin Matilda.

Am 5. Juni 2023 hatten wir als Verein die Möglichkeit, den 6. Klassen des Alfred-Krupp-Gymnasiums in Essen-Frohnhausen Oliver Schlick vorstellen zu können. Im Rahmen dieser Veranstaltung, in der der Autor aus seinem 1. Band „Rory Shy – der schüchterne Detektiv“ las, haben die 94 Schülerinnen und Schüler erfahren, wie Rory Shy und Matilda sich kennenlernten und Matilda Rorys Assistentin wurde. (Nämlich in einer frostigen Winternacht, in der Matilda die festgefrorene Zunge des Detektivs von der Motorhaube eines SUVs befreite.)

Im Anschluss an die Lesung konnten Fragen an Oliver Schlick gestellt werden – eine Möglichkeit, die von den Schülerinnen und Schülern begeistert genutzt wurde. Viele der Fragen drehten sich um das Autorensein (Wie wird man Autor? Wie lange dauert es, bis ein Buch fertig ist? Wer lernt als erstes das neue Buch kennen?), aber auch um Persönliches wie Alter, Hobbies und Lieblingsbücher.

Die Lesung wurde durch die Allbau GmbH Essen unterstützt.

Allbau
Schnabeltier Deluxe

Am 15.5.2023 hat die Essener Autorin Sarah Jäger in der Alfred-Krupp-Schule 175 Schülerinnen und Schülern aus ihrem Buch „Schnabeltier delux“ vorgelesen. Die Lesung hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Die Lesung wurde gefördert durch NRW Kultur.

NRW Kultursekretariat Wuppertal

Mittwoch, 10.05.2023 haben Mitglieder des Vereins beim Spielplatzfest an der Franziskanerstraße vorgelesen. Die Bücher aus unserer Bücherkiste wurden rege genutzt.

Am Mittwoch, 19.04.2023 kam die Autorin und Illustratorin Elena Prochnow für 3 Tage nach Essen und hat ihre Bilderbücher „Pass bloß auf deinen Daumen auf“ und „Ach, hätte ich bloß einen Kakapo“ an Grundschulen vorgelesen.

Im Anschluss an die Lesungen gab es für die teilnehmenden Klassen Kunst-Workshops in Monotypie, einer besonderen Drucktechnik. 

Die Kinder haben der Lesung der Bilderbücher gerne zugehört und es kam immer wieder zu lebhaften Diskussionen. Die wunderschönen Kunstwerke, die die Kinder in den anschließenden Workshops erstellt haben, haben bei allen beteiligten Begeisterung hervorgerufen. Monotypie ist auf jeden Fall mystisch.

Das Projekt wurde mit Mitteln der Bezirksvertretung III sowie des Kulturamtes der Stadt Essen gefördert. Wir bedanken uns für diese Unterstützung.

Vom 20. bis 22.3.2023 hat Yvonne Hergane in mehreren Kitas ihre wunderschönen Bilderbücher in deutscher und teilweise in rumänischer Sprache vorgelesen.

Mit dem Pappbilderbuch „Einer mehr“ wurde in allen möglichen Sprachen gezählt. Die Kinder hatten eine Menge Spaß an den Lesungen.

Unser Dank gilt der Sparda-Bank West im Südviertel für die großzügige Unterstützung.

Am Freitag, 18.11.2022 hat die Ruhrautorin Gudrun Güth im Rahmen des deuschlandweiten Vorlesetages in der Cranachschule in Essen-Holsterhausen aus ihrem Buch „Spike Dickus und Co.“ den Kindern der 4. Klasse vorgelesen. Der Vorlesetag stand unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“.

Am Montag, 14.11.2022 hat die Autorin Annette Haupt mit ihrem Papagei Edgar in der Christophorusschule in Essen-Kray vorgelesen.

Diese Lesung war durch die Unterstützung der Sparda-Bank-West eG Südviertel möglich.
Dafür vielen Dank!

Am 2.11.2022 las die Bochumer Autorin Andrea Behnke im Rahmen der „Integrationswochen“ für die Integrationsagentur des Diakoniewerks Essen  in der Bertha-Krupp-Schule und der Gesamtschule Bockmühle aus ihrem Buch „Die Verknöpften“ vor. Die jugendlichen Zuhörer*innen hörten gespannt zu und hatten im Anschluss viele Fragen an die Autorin.

Am Freitag, 4.11. fand eine weitere, von unserem Verein organisierte Lesung in der GS Bockmühle statt.

Diese Lesung wurde durch die Unterstützung der Sparda-Bank-West eG Südviertel ermöglicht. Dafür vielen Dank!

Am Donnerstag, 13.10.2022 hat uns die diesjährige Gewinnerin des Deutschen Kinderbuch-Preises Stephanie Schneider mit ihrem Zesel besuchen.

Sie hat zuerst in der Kita Kämpenstraße und dann in der Kita Schwedenheim vorgelesen. Danach gab sie für die Kinderseite der Funkemedien-Gruppe ein Interview.

Freitag, 14.10.2022 war Stefanie Schneider im BürgerTreff Ruhrhalbinsel und hat dort vielen begeisterten Kita-Kindern von „Grimm und Möhrchen“ vorgelesen. 

Das Projekt wurde mit Mitteln der Bezirksvertretung sowie des Kulturamtes der Stadt Essen gefördert. Wir bedanken uns dafür.