Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Der goldene Käfig oder Die wahre Geschichte der Blutprinzessin

Aus dem Italienischen von Ulrike Schimming
Bohem Press
Verlagsempfehlung ab 4 Jahre
Nominiert für den Jugendliteraturpreis 2016 in der Kategorie Bilderbücher

Als erstes haben mich die wunderschönen Bilder angezogen. Wie das Gefieder leuchtet, da muss man einfach zugreifen. Das Märchen erinnert etwas an „Die Nachtigall“ von Hans Christian Andersen. Auch hier muss ein Käfig mit einem besonderen Vogel gefüllt werden. Die Prinzessin schickt ihre Diener in alle Welt, ihn zu suchen. Erfolglosigkeit wird mit Köpfen des Dieners bestraft.

mehr oder weniger lesen

Trotzdem, wie in Märchen üblich, versuchen es immer neue Abenteurer. Und immer endet es mit:

„Zack, Kopf ab“

Und das ist mir einfach zu brutal. Da wird keine Untat bestraft, sondern Unmögliches gefordert und dann die Macht missbraucht. Ich kann dieses Märchen, trotz der schönen Bilder nicht vorlesen. Ich denke dieses Buch ist als Denkanstoß etwas für Jugendliche oder Erwachsene.

Dagmar Mägdefrau