Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Die kleine Weihnachtslok

Anna Ruhe
Igor Lange
Arena
Verlagsempfehlung ab 3 Jahre
Die kleine Lok steht im tiefen Schnee in ihrem Vergnügungspark und macht sich Gedanken um das Weihnachtsfest. Die Eule hat eine interessante Theorie. Sie glaubt, die Menschen kaufen so viel vor den Feiertagen, weil sie Weihnachten das Haus nicht verlassen dürfen. Doch dann geschieht das Unglaubliche, der Schlitten des Weihnachtsmanns ist zu voll beladen und er stürzt ab und bricht entzwei.  So wird die Lok mit all den Geschenken beladen und die Rentiere ziehen sie über den nächtlichen Himmel. Am Ende weiß die Lok, dass Weihnachten das Fest der Liebe ist und dass es wichtig ist andere glücklich zu machen. 
mehr oder weniger lesen
Schon auf dem Cover sehen wir den Weihnachtsmann als Lokführer, gestaltet mit „echtem“ Gold. Die Rentiere sind auf der Rückseite zu sehen, sie ziehen die Lok über den Himmel. Den Einband zieren Geschenkwichtel und die Bilder sind wunderbar weihnachtlich. Der Text ist kurz und hat, wie oben geschrieben, ein wenig witzige Kritik eingebaut. 

Ein schönes Buch, dass auch Erwachsenen gefallen wird.

Dagmar Mägdefrau