Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Die Nordseedetektive - Giftalarm (Band 11)

Die Nordseedetektive – Giftalarm (Band 11)

Bettina Göschl
Klaus-Peter Wolf
Jumbo
Verlagsempfehlung ab 8 Jahre
Die Geschwister Lukas und Emma besuchen Frau von Hellershausen, der sie im ersten Band  geholfen haben. Die alte Dame, die inzwischen nicht mehr so gut zu Fuß ist, möchte sich einen Hund zulegen. So begleiten sie die Nordseedetektive ins Tierheim. Dort kommt ein niedlicher Langhaardackel direkt auf sie zu und natürlich entscheidet sich Frau von Hellershausen für das süße Tier. 
Lang und Finger, die beiden Ganoven, tauchen auch wieder auf . Diesmal malen sie ihr blaues Auto so an, dass es wie ein Polizeiauto wirkt. (Hier gibt es einen kleinen logischen Fehler. Die beiden haben nur gelbe Farbe, aber der Schriftzug „Polizei“ wird aber in weiß geschrieben.)
mehr oder weniger lesen
Da die beiden auch noch Polizeiuniformen von einer Filmproduktion besitzen, zocken sie als Hüter des Gesetzes Touristen ab, die sich mit den Gepflogenheiten in Ostfriesland nicht so gut auskennen. Die beiden stellen sich dabei allerdings nicht sehr geschickt an. 
Doch dann taucht auch noch ein Mann auf, der Giftköder verstreut, um damit Hunde umzubringen. Da müssen die Detektive schnell handeln.

Die Geschichte ist spannend und dank der großen Schrift und der vielen tollen, bunten Bilder gut zu lesen und zu verstehen.

Dagmar Mägdefrau