Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Ein heimlicher Weihnachtsgast

Annette Amrhein
Sabine Straub
magellan
Verlagsempfehlung ab 3 Jahren
Ich kann nur sagen: "Ich habe das Buch gefunden, was bei uns Weihachten vorgelesen wird". Vielleicht muss ich noch dazu sagen, es werden keine kleinen Kinder zuhören. Aber dieses Buch ist so schön, dass sicher auch alle Erwachsenen ihre Freude haben werden.

Da ist ein Bär neu im Wald und durch einige Missverständnisse hat er einen schlechten Ruf. Er macht es sich gemütlich in seinem neuen Heim und verpasst dadurch den Winterschlaft. Für ihn einen Chance endlich mal Weihnachten zu feiern. Er lädt alle Waldtiere ein und bereitet ein tolles Fest vor.
mehr oder weniger lesen
Zuletzt holt er seinen Tannenbaum und bemerkt nicht, dass er damit das Eichhörnchen in seine Höhle holt. Leider folgt keiner seiner Einladung, was den Bär sehr traurig macht. Da fasst das Eichhörnchen seinen Mut zusammen und die beiden haben einen schönen Abend, als die anderen Tiere die Freude der beiden hören, kommen sie doch dazu und feiern mit.

Die Tiere tragen nur einige Accessoire, aber die Höhle des Bären ist schon eine nett eingerichtetes Haus mit Werkbank und einem gemütlichen Kamin. Aber alles wirkt so heimelige und die Geschichte ist einfach schön zu Weihnachten. Ein Buch, dass ein kleines Glück in den Weihnachtsabend bringt.

Dagmar Mägdefrau