Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Gans vergessen

Stephanie Schneider
Ingrid Sissung
Knesebeck
Verlagssempfehlung ab 5 Jahre
Regelmäßig gehen die Briefe zwischen der Kuh Tilda und dem Kamel Klaus das ganze Jahr über hin und her. Aber Weihnachten wollen die beiden zusammen feiern. Deshalb macht Klaus sich auf den Weg und die beiden haben alles für ein schönes Fest organisiert, nur die Gans fehlt. Der Gänsebauer ist mit seinen Gänsen in den Süden gereist.  Zum Glück hat Marietta verschlafen und die Feier mit Gans wird sehr schön. 
mehr oder weniger lesen
Die Figuren im Buch sind zum einen Tiere mit entsprechendem Verhalten, aber auch sehr menschlich. Ich hatte viel Spaß an der Sprache, so sagt die Kuh "Ich dumme Kuh..." und sie schenkt Klaus eine CD mit Muhmusik, im Gegenzug bekommt sie einen Kuhkuli.

Eine verrückte Geschichte mit liebenswerten Tieren, die fröhlich gemalt sind und sicher Anlass zur Diskussion bieten. Denn eine Feier mit Gans stellen wir uns etwas anders vor.

Dagmar Mägdefrau