Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Hanni hat Tomaten in den Ohren

Hanni hat Tomaten in den Ohren

Judith Merchant
Illustriert von Trixy Royeck
EMF
Verlagsempfehlung ab 3 Jahre
Das fröhliche Cover zeigt Hannis Kopf zur Hälfte und aus ihrem Ohr wächst eine Tomatenpflanze. 
Hanni malt und Mama möchte, dass sie ihren Teller in die Spülmaschine packt. Hanni behauptet, dass sie keinen Pieps hören kann. So geht es zum Ohrenarzt. Der begrüßt sie mit Trompetenmusik und nutzt sein Instrument dann für die Untersuchung. Dr. Mertens holt wirklich eine Tomatenpflanze aus Hannis Ohr.
mehr oder weniger lesen
Doch danach findet er noch das Nachtlicht aus Hannis Zimmer und einen lebendigen Hahn. Nach einigen Gurkenscheiben tauchen noch Mamas Löffel auf. Danach hört Hanni wie ein Luchs und kann mit Mama heim gehen. 

Eine richtig verrückte Geschichte wird in diesem Bilderbuch erzählt, dazu gibt es auf den Bildern viel zu sehen. Ich hoffe nur, dass kein Kind sich nach dem Vorlesen etwas in die Ohren steckt und hoffe für uns alle, dass wir auch so einen lustigen Ohrenarzt finden.

Dagmar Mägdefrau