Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Hinter verzauberten Fenstern

Cornelia Funke
Fischer
Verlagsempfehlung ab 8 Jahre
Das Buch ist schon aus dem Jahr 1989 und ich habe es damals meinen begeisterten Töchtern vorgelesen. Sie hatten, wie fast alle Kinder einen Schokoladenkalender, aber Julia, die Hauptperson des Buches bekam einen „normalen“ Kalender, auf dem ein Haus abgebildet war. Sie war enttäuscht und neidisch auf ihren kleinen Bruder. Doch als sie das erste Fenster öffnet und lange auf den unaufgeräumten Dachboden schaut, ist sie plötzlich in diesem Raum und schaut durch das dortige Fenster in ihr eigenes Zimmer. Das Haus ist bewohnt und sie lernt Jakobus kennen, der sich sehr über ihr Erscheinen freut. So lange hat kein Kind das Haus besucht, dass er schon fast die Hoffnung aufgab. 
mehr oder weniger lesen
Julia versucht ihre Besuche vor ihrer Mutter und vor allem vor ihrem kleinen Bruder Olli geheim zu halten, was nicht immer so ganz einfach ist. So lernt sie den vergesslichen König des Kalenderlandes kennen, aber auch die anderen Bewohner des Hauses. Ein spannendes Abenteuer beginnt, als sie den Freuden helfen will.
Eine fantastische Geschichte, mit ganz realen Geschwisterproblemen und die zeigt, dass man auch mal mutig helfen muss. Und sie ist nach 30 Jahren immer noch aktuell und mir gefällt sie weiterhin.

Dagmar Mägdefrau