Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Rettung für Nori – Toni und Jonas als Tierschützer unterwegs

Lisa Echarif
BVK Lesewelten
LIMBO Lese-Info-Mitmachbuch

Mit einem Steckbrief stellen sich die Hauptakteure vor. Toni, die auf einem Bauernhof in Bayern mit Emil dem Berner Sennenhund und Mistral, der schwarzen Hauskatze wohnt und Jonas, der aus der Stadt in die Nachbarschaft zieht. Toni ist sehr tierlieb und arbeitet aktiv im Tierschutz, Jonas hat panische Angst vor allen Tieren und besonders vor Hunden.
Beide zusammen erleben ein sehr spannendes Abenteuer bei dem sie den Hundewelpen Nori retten.

mehr oder weniger lesen

Die durchgehende Geschichte wir immer wieder von einseitigen Erklärungen, kleine Lesezeichen zu „Skateboarden“ oder „Tollwut“ unterbrochen. Es gibt auch Fragen, die Platz zur Antwort lassen, z.B. Versagen – Hast du dich schon einmal so richtig als Versagerin/Versager gefühlt? Was war passiert? Konntest du überhaupt etwas für die Situation? Was hast du gegen das Gefühl unternommen?

Das Buch hat viele Fassetten, die es so vielseitig und interessant machen.  Kein stures Lesen, sondern eine Aufarbeitung der beschriebenen Situation. Ich finde diese Art von Mitmachbuch sehr gut gemacht. Vielleicht ist es auch leichter zu lesen, evtl. kann es aber auch von der Geschichte ablenken. Ich werde das Buch mal an einen Leser in der Altersgruppe verleihen und bin sehr gespannt auf das Feedback.

Dagmar Mägdefrau